Regelwerk - Ergänzungen

Auszug aus den Beschlüssen der ETK Sitzungen

Keine Garantie auf Vollständigkeit. Die gültigen Regeländerungen sind aus den entsprechenden Sitzungsprotokollen zu entnehmen.

1.7.2011

Ligamodus:

Siehe Überblick über den Ligamodus ab der Saison 2011/12.

1.7.2010

Bekanntgabe der Spieleranzahl:

Ein Kapitän oder sein Vertreter hat den Kapitän oder seinen Vertreter der gegnerischen Mannschaft vor Eintragung der Aufstellung in den Spielbericht darüber zu informieren, mit wie vielen Spielern sein Team tatsächlich antritt, falls dies weniger als 4 Spieler sein sollten und er das zu diesem Zeitpunkt bereits weiß.

2.7.2009

Keine Regeländerungen beschlossen.

27.2.2009

Keine Regeländerungen beschlossen.

4.9.2008

Keine Regeländerungen beschlossen.

Hinweise:

  • Nur korrekt gemeldete Spieler, für die auch alle ausstehenden Gebühren getätigt wurden sind Spielberechtigt.
  • Es darf nur auf vom WDV abgenommenen Boardanlagen gespielt werden (Termine für die Boardabnahme müssen mit dem WDV Sportreferat vereinbart werden).

27.6.2008

Vorgehensweise bei Zuwiderhandeln gegen das Rauchverbot:

Bei einem Verstoß gegen das Rauchverbot für aktive Spieler während eines Sets soll dieser Spieler einmal vom Kapitän des Teams verwarnt werden. Sollte trotz dieser Verwarnung keine dauerhafte Einstellung des Fehlverhalten dieses Spielers erfolgen, so hat eine namentliche Eintragung (kein Protest) des Spielers und des Sachverhalts am Spielbericht zu erfolgen und das Sportreferat ist bei der Ergebnisdurchsage von diesem Umstand zu verständigen. Dieser Vorgehensweise gilt ebenfalls, wenn der Schreiber gegen das Rauchverbot verstößt.

30.8.2007

Rauchverbot:

Das Rauchen aller, am zur Zeit stattfindenden Spiel (Anmerkung: hier ist der aktuelle Satz gemeint, nicht aber die gesamte Begegnung), teilnehmenden Spieler inkl. Schreiber ist untersagt.

28.6.2007

Cupabmeldung:

Eine Cupabmeldung ist grundsätzlich vor dem Bewerb möglich, diese ist dem WDV Vorstand schriftlich zu übermitteln.
Regulativ: Eine Abmeldung muss die Unterschrift des betreffenden Teamkapitäns und des vertretungsberechtigten Vereinsfunktionärs tragen und jedenfalls vor der Auslosung der ersten Cuprunde beim Vorstand eingegangen sein. Eine Abmeldung im Rahmen eines bereits laufenden Cupbewerbes ist nicht möglich.

1.9.2006

Ligamodus:

Siehe Überblick über den Ligamodus.

12.7.2006

Verschiebungen:

Verschiebungen von Spielterminen sind möglich, jedoch prinzipiell nur im Einverständnis der beiden Team-Kapitäne und auf einen früheren Termin. Der Sportwart ist von beiden Kapitänen im vorhinein zu verständigen und hat die Terminverschiebung per Email zu bestätigen. Der so festgelegte Termin tritt dann als neuer offizieller Termin an die Stelle des regulären Termins. Falls die Kapitäne sich nicht auf einen Termin einigen können, hat ein Team, in dem ein Nationalteam-Spieler spielt, der zum regulären Termin durch einen Nationalteameinsatz verhindert ist, das Recht den Sportwart bis spätestens 3 Wochen vor dem regulären Spieltermin anzurufen, um einen neuen Spieltermin festzulegen. Sollte auch dessen Hinzuziehung zu keiner einvernehmlichen Lösung unter den Kapitänen führen, so hat der Sportwart einen Termin innerhalb von 2 Wochen vor dem regulären Spieltermin festzulegen.

29.6.2005

Keine Regeländerungen beschlossen.

9.9.2004

Divisionszusammenlegung:

Zusammenfassung der 3. und 4 Division in einer breiten Spielgruppe und Austragung der Liga nach dem Vorbild des Modus der derzeitigen 4. Division. Gleichzeitig Aufhebung des Beschlusses der letzten ETK, in der eine Zusammenlegung der Divisionen 2, 3 und 4 beschlossen wurde. (Anmerkung: Ist bereits wieder überholt)

Springersystem:

Durchführung von Relegationsspielen am Ende der Saison, um es starken Mannschaften zu ermöglichen, eine Division zu überspringen.

Informationen zu Beschlüssen der ETK, welche das Regelwerk der Wiener Landesliga betreffen.